PRESSE 

Willkommen im doppler Pressebereich. Hier erhalten Sie schnellen Zugriff auf relevante Textinformation, Bildmaterial und aktuelle Pressemitteilungen zu Themen rund um die Firma doppler und ihre Marken. Für individuelle Interviewanfragen oder ergänzende Produktinformationen und Bildmaterial können Sie uns gerne kontaktieren.

PRESSEMITTEILUNGEN

Schirme von Welt – 75 Jahre doppler

Europas größter Schirmhersteller feiert Jubiläum

Der Traditionsbetrieb doppler blickt auf eine 75-jährige Erfolgsgeschichte zurück, die ohne den Mut, Fleiß und Optimismus aller mitwirkenden Generationen nicht möglich gewesen wäre. Sieben ereignisreiche Jahrzehnte, in denen doppler mit seinen exzellenten Produkten von Oberösterreich aus den Sprung in die Welt schaffte und heute als größter Schirmhersteller Europas gilt.

 

Braunau, 14. April 2021: „Seit 75 Jahren steht unser familiengeführtes Traditionsunternehmen für Kompetenz, Innovation und Qualität“, erzählt Geschäftsführer Hermann Würflingsdobler stolz. Mit den Marken doppler und Knirps gehören die beiden weltweit bedeutendsten Marken im Bereich Regen- und Sonnenschirme zur Unternehmensgruppe. „Als international erfolgreicher Produktions- und Handelsbetrieb unterhalten wir Tochterfirmen in Europa und Asien, genauer gesagt befinden sich Standorte in Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Rumänien und Hongkong. Unsere Kunden stammen aus über 40 Ländern“, berichtet Würflingsdobler. Nach dem Zubau 2020 beschäftigt Europas größter Schirmhersteller aktuell 360 Mitarbeiter, davon 200 am Firmenhauptsitz in Braunau. „Zwischen der Gründung und der Gegenwart liegen über sieben Jahrzehnte. Im Wandel der Zeit veränderte sich einiges – die Produkte, die Märkte und die Menschen. Das Bekenntnis zu bester Qualität und höchstem Einsatz für Kunden und Mitarbeiter besteht fort“, so der Geschäftsführer, der die Geschicke in den 90er-Jahren von seinem Vater übernahm.

 

doppler Historie kurz umrissen

1946 gründete Ernst Doppler mit einer Handvoll Mitarbeitern die Firma doppler in Braunau. Mit gutem Gespür, Erfahrung und Arbeitseifer konnte sich der Geschäftsmann rasch am Regenschirmmarkt einen guten Namen machen. Mitte der 50er Jahre stiegen Tochter Renate Doppler und deren Ehemann Hermann Würflingsdobler sen. ins Unternehmen ein. Voller Motivation trieben die beiden die Produktion und den Verkauf von Regenschirmen weiter voran. Mit einer baulichen Erweiterung am Firmenstandort ging auch die strategische Erweiterung des Produktportfolios einher – 1962 wurden Gartenschirme, 1970 Auflagen ins Sortiment aufgenommen. 1971 fand die Firmengründung in Deutschland statt. „Meine Frau Margit und ich forcierten ab 1988 die Internationalisierung von doppler. Schnell bauten wir Tochterfirmen in Osteuropa und Asien erfolgreich auf“, so Würflingsdobler. 1990 kam der Handel von Gartenmöbeln hinzu. Um dem Wachstum und der technischen Entwicklung gerecht zu werden, erfolgte 1999 ein großer Neubau. „Der Kauf der Marke Knirps gemeinsam mit einem Schweizer Partner 2005 war ein weiterer wichtiger Schritt in unserer Unternehmensgeschichte“, blickt der Geschäftsführer zurück. Mit den beiden Urenkeln des Firmengründers Martin Würflingsdobler und Ulrike Kinder trat 2015 und 2020 die vierte Generation ins Familienunternehmen ein. Es wird laufend in die Optimierung der Produktion, des Lagers, der Supply Chain sowie in die digitale Zukunft investiert.

Übergroße, wasserundurchlässige Schirme, Regenrinnen und Infrarot-Heizstrahler:

Wie der Gastgarten auch im Frühjahr funktioniert

Nach schier unendlich langen Wochen dürfen Österreichs Wirte ihre Türen noch vor Ostern wieder öffnen, um Gäste in ihren Schanigärten willkommen zu heißen. Nachdem sich das Wetter im März und April gerne von seiner unberechenbaren Seite zeigt, sind klassische Sonnenschirmchen kaum ausreichend, damit sich die Gäste auch abseits frühsommerlicher Temperaturen outdoor wohlfühlen können. Österreichs Schirmspezialist doppler hat einige qualitativ hochwertige und wetterfeste Gastroschirme im Angebot, die ein gemütliches Verweilen im Freien garantieren.

 

Braunau, 8. März 2021: Die baldige Öffnung der Gastgärten wirkt für die krisengebeutelten Gastronomen wie ein kleiner Lichtblick. Doch um die Saison im Freien erfolgreich zu beginnen, bedarf es der richtigen Outdoor-Utensilien. Denn ein klassischer Sonnenschirm, der vorrangig auf Beschattung ausgelegt ist, hält den Wetterkapriolen des frühen Frühjahrs in den meisten Fällen nicht stand. „Sehr vorteilhaft sind Regenrinnen, die mehrere Gastroschirme miteinander verbinden und damit eine durchgehende, wasserabweisende Überdachung des Außenbereichs schaffen“, erläutert Daniel Wildzeiss von doppler. Infrarot-Heizstrahler mit einer Leistung von bis zu 1.400 Watt, montiert an den Streben der Schirme, machen den Freibereich auch an kühleren Tagen zum sprichwörtlichen Hotspot für die Gäste. Dimmbare LED-Leisten sorgen überdies für eine gemütliche Stimmung, die zum Verweilen einlädt. „Zudem müssen die Bespannungen in wasserundurchlässiger Qualität ausgeführt sein und das Gestänge in einer Robustheit, die der einen oder anderen Frostnacht sowie möglicherweise auch noch Schnee standhält“, so Wildzeiss.

 

Ein Riese mit zahlreichen Features

Der Gastroschirm Goliath ist – wie der Name schon sagt – mit seiner Spannfläche von 25 m2 ein richtiger Gigant im doppler Schirmsortiment. Unter ihm finden viele Tische und Stühle Platz, vor allem aber zufriedene Gäste. Fest verankert wird er ganz nach Wunsch mittels Rahmenständer, Montageplatte oder Bodenanker. Anstrengendes und aufwendiges Hantieren gehören mit dem Goliath der Vergangenheit an. Dank unsichtbarer Gasdruckfeder im Mast lässt sich das gewaltige Schirmdach kinderleicht öffnen und schließen. Das Beste daran: Die einzigartige Teleskop-Automatik schließt den Schirm nach oben. Somit müssen weder Tische, Stühle noch Gläser zur Seite geschoben werden und die Gäste bleiben gemütlich sitzen. Dank der hochwertigen Verarbeitung und der Top-Qualität aller Materialien erweist sich der 5 x 5 Meter große Goliath als besonders robust und langlebig. Die langfristige Verfügbarkeit von Ersatzteilen und Bezügen sowie der doppler Aufbau- und Reparaturservice machen den Gastroschirm zu einer sinnvollen und nachhaltigen Investition.

Persönliches Urlaubsparadies auf der eigenen Terrasse

Preisgekrönte Produktneuheiten für den Gartenbereich aus dem Hause doppler

Viele Österreicherinnen und Österreicher verbringen heuer ihren Urlaub bevorzugt daheim. Mit den doppler Gartenneuheiten gelingt es im Handumdrehen, sein eigenes Urlaubsparadies mit angenehmem Wohlfühlambiente zu schaffen.

Braunau, 22. März 2021: Ein luftiges Plätzchen zum Verweilen, ein formschöner Sonnenschirm zur angenehmen Beschattung und ein funktioneller Rollsockel, der ebendiesen mühelos verschieben lässt – die Neuheiten des doppler Gartensortiments machen es spielend einfach, den eigenen Freibereich nach individuellen Vorstellungen zu gestalten und ein perfektes Urlaubsfeeling nach Hause zu holen.

 

Formschöner Aluschirm in natürlicher Holzoptik

Wer einen Garten oder eine große Terrasse sein Eigen nennen darf, wird mit dem Alu Wood XL 400 x 300 seine wahre Freude haben. Schöner und größer kann Sonnenschirmbeschattung kaum ausfallen. Der funktionale Pendelschirm in Holzoptik vereint die Schönheit eines Holzschirms mit den Vorteilen eines leichten Aluminiumgestells in Verbindung mit stabilem Stahl. Das Alugestell des Alu Wood ist im Vergleich zu den meisten Holzimitaten nicht beklebt, sondern in einer natürlichen Eschenholzoptik pulverbeschichtet. Das XL-Modell verfügt ebenso wie seine kleineren Geschwister über einen Bezug mit gutem UV-Schutz von 50+ sowie einer Lichtechtheit von 5+. Aufgrund seiner Schrägstellung und der Möglichkeit, den Mast mit dem Fußtaster um 360° zu drehen, lässt sich der Pendelschirm perfekt an den Sonnenstand anpassen. Ein Highlight sind die in die Streben integrierten, sehr hellen und dimmbaren LED-Leuchtbänder. Als Qualitätsversprechen gewährt doppler auf alle seine Produkte eine dreijährige Garantie.

 

Preisgekrönter Rollsockel Easy Move Switch

Um stets beste Beschattung gewährleisten zu können, sollte ein Gartenschirm bei Bedarf von A nach B befördert werden können. Nicht ganz einfach bei dem meist hohen Gewicht. Garantiert mühelos gelingt ein Standortwechsel mit dem Gewinner des German Design Awards 2021, dem Expert Easy Move Switch Sockel. Er lässt sich mittels teleskopierbarer und bei Bedarf abnehmbarer Zugstange bequem auf der Terrasse hin und her bewegen. Neu sind die vier Design-Abdeckplatten, die sich je nach Wunsch und Geschmack jederzeit austauschen lassen und somit immer wieder für einen frischen Akzent auf der Terrasse sorgen. Zur Auswahl stehen Platten in dunkler oder heller Granitoptik, Stein- sowie Holzoptik.

 

Kleiner Balkon, größtmögliche Flexibilität

Wer seine Freiheit auf kleinem Raum genießt, findet in der doppler Active Balkonblende ein Produkt, das an Flexibilität nicht zu übertreffen ist. Die 180 x 130 cm große Blende findet sowohl als Sicht- als auch als Sonnenschutz Anwendung, weist einen sehr guten UV-Schutz mit 50+ auf, kann stufenlos geneigt, nach rechts oder links verschoben, aufgestellt und in der Höhe angepasst werden. Ein wahres Mulitalent für kleine Balkone, das nicht umsonst Träger mehrerer Preise wie dem German Design Award 2020 ist.

 

doppler: Der Inbegriff für Schirme

Seit über 70 Jahren pflegt das Traditionsunternehmen doppler in Braunau erfolgreich seine Leidenschaft für Schirme.

In den vergangenen Jahrzehnten entwickelte sich doppler zu einem international erfolgreichen Produktions- und Handelsunternehmen für Regenschirme, Sonnenschirme, Schirmsockel, Sitzauflagen und Kissen, Gartenmöbel sowie -Zubehör. 1946 nahm die Geschichte des eigentümergeführten Familienunternehmens seinen Anfang. Heute zählen 330 Mitarbeiter zur doppler Familie, davon sind rund 180 am Standort in Braunau beschäftigt. Der Erfolg liegt in innovativen Produkten, eigenen Marken, internationalen Kunden sowie den bekanntesten und beliebtesten Namen in Sachen Regen- und Sonnenschirm, nämlich Knirps und doppler, begründet. Und selbstverständlich in engagierten, motivierten Mitarbeitern. Sie sind essentieller Bestandteil des Unternehmens und Schlüssel zum Erfolg. Dieser Erfolg spiegelte sich jüngst in einem Umsatzzuwachs von 17 Prozent im Jahr 2019 wider.


Ein loyaler Arbeitgeber

Als Teil des doppler Teams braucht man Kompetenz, Kreativität, Motivation und vor allem Leidenschaft für seine Aufgaben. Im Gegenzug bietet doppler als äußerst loyaler Arbeitgeber zusätzliche soziale Leistungen und weitere attraktive Vorteile. Auch die Kosten für individuell abgestimmte Fortbildungen übernimmt die Firma. Selbst für Sportwochen, Skikurse etc. der Kinder der Mitarbeiter oder für Rechtsberatung bietet das Familienunternehmen unter bestimmten Voraussetzungen finanzielle Unterstützung. Als Ausgleich zum Beruf können doppler Mitarbeiter das städtische Hallenbad sowie dessen Saunabereich gratis nutzen. Außerdem stellt das Unternehmen jedem Mitarbeiter kostenlos Obst zur Verfügung. Sommerfest, Firmenausflug und Betriebsabend sind Gelegenheiten zum geselligen Beisammensein, zu denen doppler jedes Jahr gerne einlädt.

 

Erfolgreiche Geschäfte - Schirmspezialist wächst weiter

doppler erweitert seine Lagerkapazitäten am Firmensitz in Braunau. Einerseits werden bestehende Flächen um 2.500 m2 vergrößert. Andererseits optimiert ein eigens entwickeltes Konzept die gesamte Logistik und bringt Europas führenden Schirmproduzenten auf ein noch zukunftsträchtigeres Level.

 

Braunau, 04. März 2020. Die überaus positive Umsatzentwicklung und steigende Paketmengen aufgrund des wachsenden Onlinehandels bringen selbst ein effizient geführtes Lager irgendwann an seine (Kapazitäts-)Grenzen. Daher stellt doppler seine Lagerstruktur auf neue Beine. Die Umstrukturierung wird am deutlichsten durch eine bauliche Maßnahme von außen sichtbar: Aktuell wird die 20.000 m2 große doppler Firmenzentrale in Braunau um rund 2.500 m2 erweitert – bei laufendem Betrieb wohlgemerkt. Das Bauende ist für Oktober 2020 geplant. Neubau und Umstrukturierung garantieren ein effizienteres Arbeiten, neues Equipment erhöht die Ergonomie und somit die Arbeitsqualität der doppler Mitarbeiter im Lager.

 

Die Logistik der Zukunft

Mit den Verbesserungen interner Prozesse optimiert doppler die komplette Lieferkette vom Einkauf über den Lieferanten bis hin zum Vertrieb und letztlich zu den Kunden. Sämtliche Neuerungen sind in das doppler IT-System integriert und verbinden dieses nun auch direkt mit einem externen Logistikpartner. „Die steigenden Umsätze zeigen, dass wir schon bisher in allen Bereichen des Omni-Channel-Retails gut unterwegs waren. Mit der baulichen Erweiterung und den Neuerungen der Abläufe können wir auch weiterhin schlagkräftig am Markt agieren“, freut sich doppler Gesellschafter Martin Würflingsdobler.

doppler Schirme erweitert am Standort Ranshofen

Hervorragende Geschäftsentwicklung trotz Corona-Krise

Die Corona-Pandemie konnte doppler nicht von seinem Expansionskurs abbringen. Das Traditionsunternehmen investiert fünf Millionen in den Standort Ranshofen, in die Logistik sowie in Digitalisierungsmaßnahmen.


Ereignisreiches und erfolgreiches erstes Halbjahr 2020

Braunau, 10. September 2020: Trotz weltweiter Corona-Krise befindet sich die Firma doppler mit insgesamt 330 Mitarbeitern weiterhin auf Erfolgskurs. Im ersten Halbjahr 2020 konnte der führende Schirmspezialist ein Umsatzplus von sechs Prozent erzielen. Damit beläuft sich der Konzernumsatz auf 70 Millionen Euro. Und das, obwohl die COVID-19-Pandemie auch vor doppler nicht Halt machte. Martin Würflingsdobler, doppler Gesellschafter, blickt zurück: „Während des Lockdowns erlebten natürlich auch wir zuerst einen massiven Auftragseinbruch. Es war genau zu Beginn der Gartensaison und die Baumärkte wurden in Österreich und vielen deutschen Bundesländern geschlossen – ebenso wie beinah alle Verkaufsstellen für Regenschirme.“ Eine Stornierungswelle an Aufträgen folgte als die Gastronomie und Hotellerie zum Erliegen kamen. „Trotz allem konnten wir durch eine letztlich hervorragende Gartensaison sowie durch unseren Export-Fokus einen Umsatzrekord im ersten Halbjahr erzielen“, freut sich Würflingsdobler.


Lagerneubau und Umstrukturierung

Diese überaus positive Umsatzentwicklung zeichnete sich bereits vor Corona ab, weshalb der Ausbau der 20.000 m2 großen Firmenzentrale in Braunau notwendig wurde. Die steigenden Paketmengen, auch aufgrund des wachsenden Onlinehandels, bedingten die Erweiterung. Die neue Lagerhalle mit 2.500 m2 schafft dringend benötigte Lagerflächen und ermöglicht so eine Konzentration der Lagerbestände am Stammsitz. Ein eigens entwickeltes Konzept zur Optimierung der Logistik und Lagerstruktur trägt ihr Übriges dazu bei, die hohe Prozessqualität von doppler als Innovationsführer bei Regen- und Sonnenschirmen mit den renommierten Schirm-Marken Knirps und doppler für die nächsten Jahre zu sichern. „Mit dem Neubau und der Verbesserung interner Prozesse optimieren wir die komplette Lieferkette vom Einkauf über den Lieferanten bis hin zum Vertrieb und letztlich zu den Kunden. Sämtliche Neuerungen sind in das doppler IT-System integriert und verbinden dieses nun auch direkt mit externen Logistikpartnern“, erklärt Würflingsdobler.


Investition in die Zukunft ­– Hightech beim Schirmspezialisten

Insgesamt investiert doppler derzeit fünf Millionen Euro in den Firmenhauptsitz, an dem aktuell 200 Mitarbeiter arbeiten. Drei Millionen fließen in die neue Lagerhalle, die ausschließlich von regionalen Betrieben aus den Bezirken Braunau und Ried sowie dem angrenzenden Salzburg errichtet wurde.

Zwei Millionen Euro steckt das Unternehmen in Digitalisierungsmaßnahmen, die in der Neuentwicklung des doppler E-Commerce-Systems und der Einführung eines neuen ERP-System (Enterprise Resource Planning) sichtbar werden. Damit baut doppler sein bereits erfolgreiches Onlinegeschäft weiter aus. „In den vergangenen Jahren haben wir ein schlagkräftiges Inhouse-Team aufgebaut. Mit der Investition in die B2B-Digitalisierung rüsten wir uns für die Zukunft und erschließen damit neue Märkte“, zeigt sich Michael Ornig, Leiter Marketing und E-Commerce, zielstrebig.

Damit einher geht auch der Ausbau des Serviceangebots im Bereich Logistik und Gastronomie. „In der Logistik übernehmen wir für immer mehr Kunden ‚per Strecke‘ die Auslieferung zum Endkunden.“ In der Gastronomie baut doppler seine Großschirme vor Ort auf, repariert sie bei Bedarf und bietet die dazu passenden Sitzpolster oder Sitzgarnituren an.


Expansion am Weltmarkt schreitet voran

Auch die Exportquote der doppler Produkte steigt in diesem Jahr konsequent weiter an. Aktuell liegt sie bei über 80 Prozent. „Neben dem Hauptmarkt Deutschland und der Schweiz ist vor allem Asien mit den größten Absatzmärkten in China und Japan der Treiber dieser Entwicklung“, erläutert Würflingsdobler.


Ausblick auf Vielversprechendes

Die Monate des Lockdowns verstrichen bei doppler nicht ungenutzt. „Unsere Produktentwicklung lief auf Hochtouren weiter“, erzählt der Gesellschafter. Die vielversprechenden Ergebnisse kommen in den nächsten ein bis zwei Jahren auf den Markt. „Aus unserer Perspektive haben wir Produkte in der Pipeline, die in Qualität und Bedienung einige noch nie da gewesene Innovationen bieten. Was das genau ist, möchten wir natürlich noch nicht verraten, da die Modelle teilweise erst in den kommenden Jahren zum Verkauf stehen werden“, kündigt Würflingsdobler an. Einen kleinen Ausblick gewährt der Gesellschaft aber doch: „Der Trend beim Regenschirm geht zu besonders leichten und windstabilen Schirmen. Gartenschirme werden komfortabler zu bedienen und sind in immer größeren Abmessungen möglich. Außerdem entwickeln wir Lösungen für spezielle Bedürfnisse wie beispielsweise Balkonschirme.“ Die Innovationskraft von doppler wurde in den vergangenen Jahren bereits durch zahlreiche Auszeichnungen wie dem Red Dot Award, dem German Design Award oder dem Baumarkt Manager Produkt des Jahres bestätigt.

Maßgeschneiderte Lösungen für den Winter-Schanigarten

doppler Gastroschirme trotzen selbst Schnee, Eis und Frost

 

Den Gastgarten ganzjährig geöffnet zu halten, ist im Corona-Jahr an vielen Standorten erstmals möglich. In Zeiten von Abstandhalten und strenger Personenzahlreglementierung ein Lichtblick für krisengebeutelte Gastronomen. Doch ohne passendes Equipment gerät die Wintergastgartensaison schnell ins Wanken. doppler hat einige qualitativ hochwertige und wetterfeste Gastroschirme im Angebot, deren Anschaffung aktuell mit sieben Prozent gefördert wird!

 

Braunau, 21. Oktober 2020: Normalerweise schließen Gastgärten mit Ende Oktober ihre Pforten. Heuer nicht. Viele Städte bieten ihren Wirten angesichts der angespannten wirtschaftlichen Situation die Möglichkeit, ihre Schanigärten auch in den Wintermonaten offen zu halten. Doch um die Saison im Freien erfolgreich zu meistern, bedarf es der richtigen Outdoor-Utensilien. Denn ein klassischer Sonnenschirm, der vorrangig auf Beschattung ausgelegt ist, hält den Wetterkapriolen des Winters in den meisten Fällen nicht stand. Um der starken Beanspruchung durch Eis, Schnee, Frost und kräftigen Regenfällen Paroli bieten zu können, sind höchste Qualität und Robustheit gefragt. Selbstverständlich und für eine gewinnbringende Wintergastgartensaison unerlässlich ist auch das passende Zubehör: Infrarot-Heizstrahler mit einer Leistung von 1.400 Watt, montiert an den Streben des Schirms, machen den Freibereich auch an kalten Tagen zum sprichwörtlichen Hotspot für die Gäste. Dimmbare LED-Leisten sorgen überdies für eine gemütliche Stimmung in der lichtärmeren Jahreszeit. Eine ausgeklügelte Regenrinne verbindet mehrere Gastroschirme miteinander und garantiert damit eine ausgesprochen große, wasserdichte Überdachung des Außenbereichs.

 

Ein Riese mit zahlreichen Features

Der Gastroschirm Goliath ist – wie der Name schon sagt – mit seiner Spannfläche von 25 m2 ein richtiger Gigant im doppler Schirmsortiment. Unter ihm finden viele Tische und Stühle Platz, vor allem aber zufriedene Gäste. Fest verankert wird er ganz nach Wunsch mittels Rahmenständer, Montageplatte oder Bodenanker. Anstrengendes und aufwendiges Hantieren gehören mit dem Goliath der Vergangenheit an. Dank unsichtbarer Gasdruckfeder im Mast lässt sich das gewaltige Schirmdach kinderleicht öffnen und schließen. Das Beste daran: Die einzigartige Teleskop-Automatik schließt den Schirm nach oben. Somit müssen weder Tische, Stühle noch Gläser zur Seite geschoben werden und die Gäste bleiben gemütlich sitzen. Dank der hochwertigen Verarbeitung und der Top-Qualität aller Materialien erweist sich der 5 x 5 Meter große Goliath als besonders robust und langlebig. Die langfristige Verfügbarkeit von Ersatzteilen und Bezügen sowie der doppler Aufbau- und Reparaturservice machen den Gastroschirm zu einer sinnvollen und nachhaltigen Investition.

 

Sieben Prozent Investitionsförderung

In neues Equipment zu investieren, lohnt sich aktuell doppelt! Immerhin konzipierte die Bundesregierung mit der aws Investitionsprämie ein neues Förderungsprogramm, das Gastronomen bei ihren Unternehmensinvestitionen mit sieben Prozent unterstützt. Damit sparen sich Wirte nicht nur bares Geld, sondern legen mit dem Erwerb von winterfester Gastgarten-Ausstattung auch den Grundstein für eine erfolgreiche Outdoor-Saison 2020/21. Schnell sein lohnt sich!

TEXTINFORMATIONEN

Über doppler

Die doppler E. Doppler & Co. GmbH wurde 1946 von Ernst Doppler gegründet und hat sich seither zum innovativen Vorreiter bei der Herstellung von Sonnen-, Regen- und Werbeschirmen entwickelt.

Der Familienbetrieb in vierter Generation verfügt neben dem Hauptsitz im oberösterreichischen Braunau am Inn über Niederlassungen in Deutschland, Tschechien, Slowakei, Rumänien, Taiwan und China. doppler führt bei Entwicklung und Herstellung von Sonnen- und Regenschirmen aller Art für Endverbraucher, Händler, Werbekunden oder Gastronomen.

Die Anfertigung von Garten- und Sitzpolsterauflagen macht den Traditionsbetrieb überdies zum umfassenden Anbieter für den Außenbereich. Das Unternehmen zählt die Produktmarken doppler, doppler-Manufaktur, Knirps und derby zu seinem Portfolio. Weiters verfügt der Schirmhersteller über Lizenzen für die Produktion und den Vertrieb von Schirmen der Marken Bugatti, Tamaris und s.Oliver. Darüber hinaus fertigt das Unternehmen Schirme für zahlreiche Marken wie beispielsweise Rolls Royce, Audi oder Marco Polo.

doppler beschäftigt derzeit etwa 200 Mitarbeiter in Österreich und 360 im Gesamtkonzern, der jährliche Umsatz beträgt rund 70 Mio. Euro bei einem Exportanteil von über 80 %. 

Zur doppler Bilddatenbank

Bildmaterial rund um Regenschirme und Gartenschirme, Imagebilder und Produktfreisteller.